AGB

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht: Der Teilnehmer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen den Vertrag ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie Kohola Evelyn Hopfengärtner, Reichsbodenweg 30, 90768 Fürth Tel.: 0151 44818788, email: info@kohola.de mittels einer eindeutigen Erklärung (Brief per Post oder E-Mail) informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abzusenden.
Folgen des Widerrufs: Alle bis dahin geleistete Zahlungen werden unverzüglich zurückerstattet.

AGB, Teilnahme- und Rücktrittsbedingungen

1. Gegenstand des Vertrages
ist die auf Seite 1 genannte Ausbildung / Veranstaltung / das Seminar bestehend aus den entsprechenden Ausbildungseinheiten, gedrucktem Schriftmaterial der einzelnen Themen, sowie den Ideen und Informationen bzw. Konzepten und CD Material.
Diese Ausbildung wendet keine Heilmethoden an und vermittelt sie nicht. Sie ersetzt keinen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker.

2. Urheberrecht / Schutz geistigen Eigentums / Schadensersatz
Lernmittel und verwendete Computersoftware sind grundsätzlich urheberrechtlich geschützt; insbesondere das Kopieren und die Weitergabe an Dritte ist nur nach ausdrücklich vorheriger Zustimmung des Urheberrechteinhabers zulässig.
Grundsätzlich besteht für den Teilnehmer das persönliche, einfache, nichtausschließliche Recht, die Ausbildung bzw. Veranstaltung, das Seminar für seinen persönlichen Gebrauch zu nutzen. Eine weitergehende Nutzung, insbesondere Weitergabe, Verkauf, Kopie, Verschenkung oder Versteigerung der Trainingsmethoden, Seminarunterlagen, CDs, Meditationen und Übungen daraus ist nicht zulässig und ausdrücklich untersagt. Dies gilt auch für Abänderung, Ableitung, Vervielfältigung und Bearbeitung dergleichen.
Der Teilnehmer erkennt das geistige Eigentum und Urheberrecht aller Informationen, gleich welcher Art an.
Der Teilnehmer haftet für alle Schäden, die durch Zuwiderhandlung entstehen.

3. Rücktritts- / Kündigungsrecht / Stornogebühren
Kostenfrei bis 14 Tage nach Anmeldungseingang. Es besteht die Möglichkeit, vor Seminar-/Ausbildungsbeginn das gebuchte Seminar/die Ausbildung zu stornieren und vom Vertrag zurücktreten. Bei einer Stornierung erheben wir folgende Bearbeitungsgebühren:
Stornierung bis 6 Wochen vor Ausbildungs-/Seminar-/Veranstaltungsbeginn: EUR 150.
Stornierung 6 Wochen bis 3 Wochen vor Ausbildungs-/Seminar-/Veranstaltungsbeginn: 50% der Ausbildungs-/Seminargebühr.
Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen ist der gesamte Betrag der gebuchten Veranstaltung, Seminarreihe oder Ausbildung zu zahlen. Maßgeblich für den Zeitpunkt ist der Zugang der Umbuchung bzw. Stornierung bei uns. Eine Stornierung kann nur durch eine schriftliche Nachricht oder E-Mail erfolgen. Bei Umbuchung zu einem späteren Zeitpunkt werden die Stornogebühren mit der neuen Kursgebühr verrechnet.

4. Vertragslaufzeit
Die Laufzeit des Vertrages beginnt mit der Seminar- bzw. Lehrgangsbestätigung und endet am letzten Veranstaltungstag.

5. Haftungsausschluss:
Die hier angebotenen Veranstaltungen ersetzen nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker und sind kein Ersatz für eine Therapie. Die Seminar- und Ausbildungsinhalte stellen keine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung dar. Die Teilnahme an den Ausbildungen und Seminaren erfolgt freiwillig und eigenverantwortlich. Eltern haften für ihre Kinder. Weder wir noch die jeweiligen Kursleiter haften für Unfälle oder Schäden der Teilnehmer, oder vom Teilnehmer verursachte Schäden.
Ansprüche des Teilnehmers auf Schadensersatz gleich welchen Rechtsgrundes sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalspflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Victory Academy®, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen oder den jeweiligen Seminarleitern beruhen.
Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

6. Ausschluss von Ausbildungen/Seminaren/Veranstaltungen:
Sollte die körperliche oder psychische Verfassung von Interessenten und Teilnehmern einem Ausbildungs-/Seminar bzw. Veranstaltungsbesuch im Wege steht, behalten wir und die Seminarleiter es uns vor, diese von den Ausbildungen/Seminaren/Veranstaltungen auszuschließen. Menschen, die an Erkrankungen des psychotischen Formenkreises leiden, die Drogen konsumieren oder Psychopharmaka einnehmen, dürfen an der Ausbildung und den Seminaren nicht teilnehmen. Ein wichtiger Grund auf Seiten des Veranstalters ist insbesondere gegeben, wenn der Teilnehmer die Veranstaltung nachhaltig stört (Verletzung der Ethik unter Punkt 8), auf eine schriftliche Zahlungserinnerung keine fristgemäße Zahlung erfolgt oder eine Urheberrechtsverletzung begeht. Ein Anspruch des Teilnehmers auf Erstattung bereits gezahlten Entgelts besteht in diesem Fall nicht.

7. Mündliche Vereinbarungen müssen durch Kohola schriftlich bestätigt werden. Jegliche Änderung bzw. Aufhebung bedarf der Schriftform.

8. Ethik
Wir respektieren die unantastbare Würde eines jeden Menschen sowie sein Recht auf Selbstbestimmung. Wir verpflichten uns, integer, unabhängig und unparteiisch zu handeln und Interessenskonflikte zu vermeiden. Wir wahren in jedem Falle die Vertraulichkeit gegenüber unserem Klienten bzw. Teilnehmer. Wir stellen unsere Qualifikation und Erfahrung aufrichtig dar und respektieren andere methodische Zugänge. Wir gehen von einem humanistischen Menschenbild aus.
Wir vermitteln keine esoterischen, politischen sowie religiösen Praktiken und distanzieren uns völlig von jeder Art von Sekte, insbesondere Scientology.

9. Gewährleistung / Datenschutz
VICTORY ACADEMY® und Kohola verpflichten sich, die Daten des Teilnehmers nur für organisatorische Zwecke zu speichern und nicht an Dritte weiterzugeben. Des Weiteren werden fehlerhafte CDs auf Wunsch kostenfrei ersetzt. Bei Absage der Ausbildung / Veranstaltung / Seminar durch den Veranstalter werden Ersatztermine angeboten, Anzahlungen auf den Ausbildungsteil zurückerstattet

10. Zahlungsmodalitäten
Die Anzahlung auf die Seminar- und Ausbildungsgebühr ist spätestens 7 Tage nach Erhalt der Anmeldebestätigung zu überweisen; bei kurzfristigen Seminar- und Ausbildungsanmeldungen ist der gesamte Betrag sofort zu zahlen. Bei kurzfristigen Anmeldungen (weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn) entfällt das Widerrufsrecht; Umbuchungen sind hierbei nicht mehr möglich.
Die Anzahlung erfolgt auf das Konto von Kohola – Kontoinhaber Evelyn Hopfengärtner
Sparkasse Fürth IBAN: DE25 7625 0000 0040 8536 65 – BIC: BYLADEM1SFU